Start Erziehung Sozialtraining
PDF

Es gibt, an unserer Schule, zwei Varianten des Sozialtrainings. Auf der einen Seite findet man das Anti-Gewalt-Training. Dieses soll den Kindern, die in den meisten Fällen die Täter Rolle innehaben, helfen Hintergründe zu verstehen, den Täter zu verurteilen und ihn mit seinen Taten zu konfrontieren. Zum Anderen gibt es aber auch ein Verfahren zur „Opfer-Stärkung“ in Form eines Selbstbehauptungstrainings. Bei dieser Form des Sozialtrainings liegt der Schwerpunkt auf Ermutigung und Stärkung, beispielsweise Erkennung der verschiedenen Körperhaltungen.


Diese zwei Säulen des Sozialtrainings werden von professionellen Coachs durchgeführt.

Mädchengruppe Heidi El-Halani
An unserer Schule gibt es aber auch andere Konzepte der Gruppenarbeit.
In Kooperation mit der Streetworkerin Heidi El-Hallani der StädteRegion Aachen findet regelmäßig eine Mädchengruppe statt. In dieser Gruppe soll es den Mädchen möglich sein ein Wir-Gefühl zu entwickeln, die eigene Wahrnehmung zu stärken, aber auch Selbstbehauptung ist Thema dieser Gruppe.

Jungengruppe Jan Steden
Darüber hinaus existiert eine Jungengruppe, die mit Schwerpunkt auf der Erlebnispädagogik auf ihr Ziel, ein Konflikttraining, hinarbeitet. Diese Gruppe setzt sich zusammen durch, eine Täter-Opfer Kombination.

 

 
Copyright © 2018 Förderschule Nordeifel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.