Start Erziehung Schulordnung
PDF

Arbeitsergebnisse der gemeinsamen Konferenzen vom 2.5.03, 12.6.03, 1.10.03, sowie der Lehrerkonferenzen am 11.2.04 und 10.3.04

Präambel

Jeder hat das Recht, sich in unserer Schule wohl zu fühlen, sich angstfrei zu bewegen und zu arbeiten.

Jeder hat deshalb die Pflicht allen Anderen respektvoll zu begegnen; keine körperliche oder seelische Gewalt auszuüben und aufeinander Rücksicht zu nehmen.

 

Eigentum

Jeder achtet auf sein Eigentum und das des Anderen!   
Keiner nimmt oder beschädigt Sachen, die ihm nicht gehören!
Alle halten das Schulhaus und das Schulgelände sauber und ordentlich!
Alle sollten nur Dinge mit zur Schule bringen , die für den Unterricht gebraucht werden!


Hausrecht

Nach §23 ADO hat bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Schulordnung der Schulleiter und in seiner Vertretung jeder Lehrer das Recht, einen Schüler vom laufenden Unterricht auszuschließen und des Schulgeländes zu verweisen.

Regeln im Unterricht

Jeder verhält sich so, dass ein störungsfreier Ablauf gewährleistet ist. (Der Lehrer bestimmt, was stört!)
Keiner stört den Anderen beim Lernen!
Alle halten sich an die Klassenregeln!


Regeln vor und nach dem Unterricht
Verbotene Gegenstände dürfen nicht mit in die Schule gebracht werden und auch nicht benutzt werden. Dazu gehören Alkohol, Drogen, Waffen, Zigaretten, Feuerzeuge und Messer. Alle Eltern sind verpflichtet dies zu kontrollieren.
Jeder hat das Recht auf eine ruhige und sichere Busfahrt.
Jeder hat die Pflicht Andere nicht zu stören oder zu ärgern.
Wenn der Bus ankommt, gehen alle sofort auf den Schulhof.
Beim Klingeln gehen alle Schüler zu ihren Aufstellplätzen.
Die Schüler werden von ihren Lehrern abgeholt und gehen geordnet in die Klassenräume.
Jeder sucht nach dem Unterricht sofort den Bus auf. Schüler, die noch Unterricht haben, bleiben auf dem Schulhof.

Pausenregeln

Die Pause dauert 15min außen und 15min innen.
Oberstufe / Mittelstufe und Unterstufe sind getrennt voneinander auf dem Schulhof.
Die Hofaufsicht übernehmen zwei Lehrer, die Aufsicht der Frühstückspause regeln die Lehrer in den Fluren.
Alle Schüler halten sich nur auf dem Schulgelände auf!
Die Frühaufsicht entscheidet über die Freigabe der Wiese und hängt die entsprechende Signalkarte auf.
Das Verlassen des Schulgeländes ist nur mit „Sondergenehmigung“ erlaubt.
DieToiletten sind nur einzeln zu betreten (Ausnahmen regelt die Aufsicht).

Einleitung und Durchführung von Ordnungsmaßnahmen (nach § 53 SchulG)

Das Verletzen von Schulregeln muss für alle klare und einheitliche Konsequenzen haben. Wenn jeder weiß, welche Folgen sein Tun hat, muss nicht in jedem Einzelfall diskutiert werden.
Für das Übertreten der Schulregeln gibt es „Strafpunkte“.
Bei
10 Punkten             Elternbrief und Gespräch mit der Schulleitung.
20 Punkten            Einleitung von Ordnungsmaßnahmen nach § 53 SchulG
* der schriftliche Verweis
* die Überweisung in die Parallele Lerngruppe
* der vorübergehende Ausschluss vom Unterricht
* die Androhung der Entlassung von der Schule
* die Entlassung von der Schule

nach Bedarf mit Einberufung der Teilkonferenz.

Gelingt es einem Schüler eine Woche lang die Schulregeln einzuhalten, so werden ihm 3 Punkte erlassen. Bei einem Monat regelgerechtem Verhalten werden ihm 15 Punkte erlassen.
Da es darum geht, falsches Verhalten zu regeln, können keine „positiven Punkte“ gesammelt werden.

 

 

1

mit Schnee oder Sand werfen

 

2

Rauchen

 

3

Verunreinigung des Schulgebäudes und der Außenanlagen

 

3

(direkt Hofdienst)

 

 

4

Schlagen, Treten, Spucken, ...

 

4

Respektlosigkeit, Nichtbefolgen von Lehreranweisungen, Beleidigung von Lehrern

 

möglicherweise Anzeige

5

Bedrohen / Erpressen

möglicherweise Anzeige

5

Verlassen des Schulgeländes

 

3

sexuelle Belästigung

möglicherweise Anzeige

10

Diebstahl, Sachbeschädigung

möglicherweise Anzeige,

Ersatz bzw. Wiedergutmachung des Schadens

10

Körperverletzung

möglicherweise Anzeige

4 - 20

Waffen

Anzeige

20

Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz

Anzeige

20

 
Copyright © 2018 Förderschule Nordeifel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.